LINE-UP

Antje Messerschmidt (violine, viola) Gerhard Gschlössl (trombone and sousaphone) Gebhard Ullmann (tenor sax and bass clarinet) Johannes Fink (double bass and cello) Jan Leipnitz (drums) plus Michael Haves (analog live electronics)

RELEASES

GULFH of Berlin (ESP-Disk', 2021/22)

GULF of Berlin (Jazzwerkstatt, 2014)

ABOUT

DEUTSCH

In dieser Stadt fliesst so manches zusammen. GULF of Berlin geben dem besonderen Mix einen Namen – sie schöpfen aus den afroamerikanischen Quellen der modernen Jazztradition, lassen freies Spiel, Energie, Trash, Humor und ein Quäntchen Undefinierbares einfliessen. Ihr striktes Konzept ist zu hundert Prozent improvisiert, die facettenreiche Besetzung hält alles in der Schwebe, nur am Boden setzen sich hart erspielte Kompositionen ab. Das ist grosse Kunst – mit leichter Hand zusammengerührt.

 

In Michael Haves wurde nun jemand gefunden, der mit dem Gespür eines Produzenten den GULFstrom lebendig und in Echtzeit veredelt. Ohne den kompositorischen und spielerischen Fluss zu verändern fügt er eine elektronische Aura hinzu und wird so zum fünften Element des Prozesses. Und das Projekt zu GULFH of Berlin.


Ab 2023 erweitert sich das Projekt zu GULFH of Berlin + M.
Hinzu kommt als sechstes Element Antje Messerschmidt an Violine und Viola.

 

Die CD 'GULFH of Berlin' ist erschienen auf dem legendären New Yorker Label ESP-Disk'.

 

GULFH of Berlin on ESP-Disk'

 

REVIEWS:


' These musicians take absolute control of their instruments, making music that you’ve probably never heard before.' (Filipe Freitas, jazztrail 11/2021)

 

' So darf die Zuhörerschaft Zeuge/in sorgfältig aufgebauter Dramaturgien werden, wahrhafter instant compositions. Beeindruckend, wie genau über alle Stücke gearbeitet wird. In größter Gedankenoffenheit greift ein präzises Räderwerk  aus Zuhören, Beisteuern, Impulsgeben und Geschmack ineinander '. (Werner Siebert in Jazz Podium 6/2022)

 

' Einzelne Songs herauszustellen, ist nicht erforderlich, denn ich empfinde die Ansammlung der zehn Stücke als Gesamtwerk. Ich versuche, mir ein Kunstwerk vorzustellen, sei es ein Gemälde oder eine Skulptur, vielleicht auch ein Kurzfilm. Jeder Song ist Teil dieses Werkes, und die Farben oder Formen werden geschaffen durch die jeweiligen Instrumente. Diese malen oder formen Teile des Ganzen und ich kann im Geiste mitmalen. Sehr interessant ist es, wenn sich wie bei "Serenade" mitten im Song swingende Passagen entwickeln, die allmählich mit einem drohnenhaften elektrischen Dauerton in eine Richtung schweben, die entweder an Tinnitus oder elektronische Klangexperimente der Sechziger erinnern.' (Wolfgang Giese, musikansich 3/2022)

 

' Ob in dünner Luft auf dem 'K3' mit der Posaune als Himalayahorn in Noisegestöber und Beckenrausch, oder gegen den Strich gebürstet bei 'Joja Romp' in bebender Klangwolke und bepauktem, crashendem, pickendem Groove, die Electronics liften das von bloß jazziger in gewiefte Up-to-dateness. Und wenn Gschlössl bei 'Tellus' den Luftikus spielt, wühlt Leipnitz im Schrott, zupft Fink monoton zu tief- und hochtönender Bassklarinette. Ullmann quäkt und gurrt sie auch bei 'Serenade' zu walking Bass und launigem Posaunenwahwah, doch enden tut es mit elektronischem Daueralarm.' (Rigobert Dittmann, Bad Alchemy 12/2021)

 

 

ENGLISH

A lot of things merge in this city. GULF of Berlin give this special mix a name - they draw from the African-American sources of modern jazz tradition and let free play, energy, humour and a quantum of the indefinable collide. Their strict concept is one hundred percent improvised, the multi-faceted line-up keeps everything in suspense, only on the floor hard practized compositions hit the ground. This is great art - brought together with ease.

 

In Michael Haves, someone has now been found who, with the flair of a producer, refines the GULFstream in a lively and real-time manner. Without changing the compositional and playful flow, he adds an electronic aura and thus becomes the fifth element of the process. And the project changes to GULFH of Berlin.

 

Starting in 2023 the name changes to GULFH of Berlin + M with Antje Messerschmidt on violin and viola joining the project.

 

The electro/acoustic Soundresearch Project - with analog live electronics by Berliner Michael Haves -
has been released online on ESP Disk in the fall of 2021 and as a physical CD in february 2022.

 

Musical concept of GULFH of Berlin:

GULFH of Berlin is a free improvising ensemble from Berlin. Originally coming from the avant-garde, free jazz and jazz tradition, the band has developed a specific sound including elements of contemporary classical music, prog rock from the 70's, noise. All based on melodic and rhythmic transparency.

Multi-instrumentation is a stylistic device.

In short: acoustic or electro/acoustic composed improvisations and improvised compositions in the best sense of post-free jazz.

 

 

Date Project Venue info
23.05.2023 21:00 GULFH of Berlin plus M Berlin, D
Kunstfabrik Schlot
Info
14.06.2023 20:00 GULFH of Berlin plus M Berlin, D
Panda Theater
26.08.2023 16:00 GULFH of Berlin plus M Berlin, D
Jazz am Kaisersteg
E-Mail
geb@gebhard-ullmann.com
Telefon
+49 (0)30 275 963 19
Mobil
+49 (0)177 234 97 73
Gotenstrasse 3
D - 10829 Berlin
Germany